© 2019 by YOPIC e.V.

  • Instagram
  • Twitter App Icon
  • YouTube App Icon
  • Facebook App Icon
über uns

Wir leisten einen Betrag zur Reduzierung von Benachteiligung und deren Auswirkungen. Unsere Zielgruppen sind negativ von Veränderungsprozessen betroffen. Dazu gehören: Jugendliche, Frauen, ältere Menschen, Migranten und Migrantinnen sowie Arbeitssuchende, die bereits seit geraumer Zeit ohne eigene Einkünfte dastehen. In unserem Fokus stehen aber auch kleine Unternehmen, kleine soziale Institutionen und abgelegene Regionen, die im Zuge eines Wandels margina­lisiert werden und verlieren könnten.

 

Generell arbeitet YOPIC in den Grenzberei­chen von wirtschaftlichem, technischem und sozialem Wandel. Wir bringen uns ein, wenn nationale oder in­ternationale Veränderungsprozesse Rei­bungsverluste entstehen lassen und sich im Zuge der gesellschaftlichen Differenzie­rung neue benachteiligte Gruppen bilden.

In den vergangenen Jahren befassten sich daher immer mehr YOPIC- Projekte mit neuen Zielgruppen und Regionen. Damit verändern und erweitern sich auch die Arbeitsin­halte, einhergehend mit den jeweiligen gesell­schaftlichen Notwendigkeiten.

 

Der YOPIC e.V. wurde zu Beginn der 90er Jahre unter der Federführung von Jens Inti Habermann gegründet und stand ursprünglich für „Young People for in­ternational Cooperation“ – Junge Men­schen für internationale Zusammenar­beit, die sich auf eine Karriere in der Entwicklungszusammenarbeit vorbereiten wollten.